Werke

verborgen

2020

umhüllt

2020

eingehüllt

2020

durchlässig

2020

verhüllt

2020

Formzeichnungen

2020

2020

2020

2020

Netzhüllen

2019

2019

2019

Hüllenkörper

...Der Raum ist das was Form aufnehmen kann. Es wird aber erst durch die Einformung der Information sichtbar... Die Beobachtung erzeugt den Raum, insofern Umrisse, Konturen oder Linien der Figur eines räumlichen Gebildes , der Außenseite der Form, sichtbar beschreiben und durch das Hervorheben bei gleichzeitiger Abtrennung vom Hintergrund markiert werden...
Zitat über Raum - Stephan Günzel in „raum / bild“

2019 + 2020

2019

2018+2019

Glücksbringer

Man sagt, wenn man einen Hühnergott am Strand findet, bekommt man Glück.

Der Hühnergott soll den Besitzer beschützen, Stärke geben und Liebe zeigen!

Der Hühnergott - das ist ein Meeressteinchen mit einem kleinen Loch. Man sagte, daß ein solcher Stein, mit einem Faden an die Hühnerstange gehängt, das Federvieh zu verbesserter Legetätigkeit anspornt. Und das Klappern mehrere Steine, die wie eine Kette gebunden im Stall hängen, den Fuchs verscheuchen. Daher der Name Hühnergott. Später kam der Glaube hinzu, ein Hühnergott bringe auch den Menschen Glück. Ein bißchen glaubt jeder an Glücksbringer.

2019

Hühnergötter

2013+2015

Körperhüllen

2019

2016+2019+2020

Raumhüllen

2016 + 2019

Raum - Membrane

Der Architekt Siegfried Ebeling (studierte 1920 am Bauhaus in Weimar) spricht vom gebautem Raum ausdrücklich als eine Membran, die das Außen mit dem Innen in eine bestimmte Beziehung setzt.
Die Membran, die Wände des Raumes, deren osmotische Eigenschaft Stoffe von außen nach innen und von innen nach außen bringen oder das Innen gegen das Außen abschirmen. Die Membran ist die Schnittstelle zwischen zwei Bereichen, die Informationen austauschen.
Überall, wo Informationsübertragung stattfindet, sind zunächst Formen eine Vorraussetzung, um Informationen aufzunehmen, um sie kodieren zu können.

2019

Nester

2019 + 2020

Membranekörper

2018 + 2019

Membrane

2017+2018

Körperhüllung

Die Oberfläche das Raumkörpers erblicken, verstehen, vorstellen wie sich die erblickten Oberflächen zueinander verhalten können und die Flächen imaginär verändern, zusammensetzen.
Zitat aus:Raumvorstellung - Stephan Günzel in „raum / bild“

2019 + 2020

Filüre

2019

Körperhaut

Die Haut eines Organismus trennt eine Außenseite von der Innenseite.
Ist die Austauschzone zwischen Innen und Außen, dort wo das Eine in das Andere übergeht.
Vor spiegelnden Wänden verdoppelt sich der Eindruck und der Körper erweitert sich in den imaginären Raum. Seine Größe kann unendlich wirken.
Das Spiegelbild ist das Sich-Selbst-Gegenübertreten eines Raumkörpers. Er erscheint jederzeit ebensoweit hinter demselben, als er vor seiner Fläche steht.
Zitate von Stephan Günzel gelesen in „raum / bild“

2017+2019 + 2020

Traumfänger

2018 + 2019

Raumgreifer

2016 + 2017

Körperenthüllung

2019+2015

Verkettung

2015

Spirale

2015

Kirschflausch

2020

Lichtspiele

2015

Schattenspiele

2015

Farbspiele

Linien, Licht und Schatten etwas Farbigkeit, matt, leicht glänzend oder pudrig lassen die Fantasie spielen. Die Untergünde saugend, abstoßend oder gar rauh beeinflussen das auftragende Werkzeug.

Landschaften, Naturobjekte, Lebewesen, Spiegelungen kommen zum Vorschein.

Fragmente

2018

2016

Bruchstücke

2014

Inspirationen

2013

Verschlungen

2013